Ein Hof mit sozial geprägter Geschichte

Vermutlich entstand der Hof aus einem einfachen Rebhäuschen, welches später als Trotte und im 17. Jahrhundert als Weingut diente. Wann das Basler Spital in den Besitz des Gutes kam, lässt sich nicht belegen, doch wird der Besitz des Hofs 1538 erstmals in einer Quelle erwähnt. Die Trotte und das dazugehörige Wohn- und Lusthaus wurden 1675 neu erbaut und 1695 in die Liste der Landbesitze als «Lusthaus und Gut» erwähnt.Der Hauptbau wurde während der Jahrhunderte mehrfach umgebaut und erweitert.
Im Spital in Basel diente der Wein vom Gut als tägliches Getränk für die Spitalinsassen und als Naturallohn. 1798 verkaufte das Spital den Hof an Private, weil sich die Erträge verschlechterten. Rund 150 Jahre später kaufte das Bürgerspital den Hof 1955 zurück. Er diente fortan als Heim respektive Rehabilitationszentrum. Zwischen 1988 und 1992 wurde das ganze Gebäude umgebaut und um den Nordtrakt erweitert.

Dieser Umbau prägt noch heute das Erscheinungsbild des Spittelhofs. Bis 1998 wurde der Hof als Landwirtschafts- mit einem integrierten Rüstbetrieb und als Wohnheim für Pensionäre geführt. Aufgrund interner Reorganisationen wurde der Landwirtschafts- und in der Folge auch der Rüstbetrieb aufgehoben. Danach erhielt der Wohnbereich ein professionelles Betreuungsangebot, wobei die bestehenden angepassten Arbeitsplätze beibehalten wurden.
Durch das neue Betreuungs- und Betriebskonzept wird im bestehenden Ökonomiegebäude und auf der umliegenden Agrarfläche seit 2008 ein biozertifizierter Landwirtschaftsbetrieb betrieben. Seit 2018 wird das Angebot vom BSB Spittelhof in Wohnen und Arbeiten strukturell und konzeptionell unabhängig voneinander angeboten.
 

Der Spittelhof
Gemüseverkauf direkt ab Hof

Unser Anspruch

Wir arbeiten zuverlässig, transparent und überzeugen mit unserer Qualität.

Wir engagieren uns wegweisend, effizient und kostenbewusst für individuelle und nachhaltige Lösungen.

Wir vertrauen einander im Team, unterstützen die fachliche und persönliche Eigenständigkeit und fördern die Freude an unserer Arbeit.

Wir nehmen uns Zeit für die Anliegen unserer Kunden und bieten eine fachkompetente Beratung.

Unser Engagement: sozial und unternehmerisch

Der BSB Spittelhof ist einer von 21 Betrieben des Bürgerspitals Basel, kurz BSB. Das BSB ist ein über die Nordwestschweiz hinaus anerkanntes soziales Unternehmen der Bürgergemeinde Basel und mit rund 1500 Mitarbeitenden ein bedeutender Arbeitgeber in der Region.

Stets im Wandel mit den sich ändernden Bedürfnissen der Bevölkerung, erfüllt das BSB seit jeher wichtige Aufgaben für die Gesellschaft. Heute arbeiten in den BSB-Betrieben rund 500 Menschen mit Behinderung an angepassten Arbeitsplätzen. Gemeinsam setzen sich im BSB Mitarbeitende mit und ohne Behinderung für hohe Qualität und die Zufriedenheit unserer Kundinnen und Kunden ein. Unsere Vielfalt, unsere Neugier und unser Unternehmergeist sind unsere grössten Stärken.

Wir wollen etwas leisten. Für unsere Kundschaft und für die Gesellschaft.

Erfahren Sie mehr über das BSB